Interview on Ö1 Radiokolleg

Alice Walker: „Die Farbe Lila“
„Lieber Gott, ich bin vierzehn. Ich bin war immer brav. Vielleicht kannst du mir ja ein Zeichen geben, damit ich weiß, was mit mir passiert.“ Mit diesen Worten beginnt Alice Walkers 1982 veröffentlichter Roman, der mittlerweile zu den Klassikern der Weltliteratur gezählt wird und der von Steven Spielberg (mit Whoopie Goldberg in der Hauptrolle) auch verfilmt worden ist. Das afroamerikanische Mädchen Celie wächst Anfang des 20. Jahrhunderts in Georgia auf, wird von ihrem Vater vergewaltigt, zweimal geschwängert und schließlich mit einem wesentlich älteren Mann zwangsverheiratet. Erst mit Shug Avery, der ehemaligen Geliebten ihres Mannes, kommt etwas Farbe in Celies Leben. Sie verliebt sich in Shug und lernt, gegen alle Widerstände, ihren Weg zu gehen.


Julia Reuter im Gespräch mit der Kunsthistorikerin und Autorin Renée Gadsden.

Nachhören